1. Tag: Beginn in Heroldsbach

Gemeinsamer Start der Pilgertour mit einer heiligen Messe.

Sendungsgotesdcienst

Reisebericht

Aus vielen Gemeinden in Deutschland wurden die Pilger abgeholt und mit Reisebussen zu einem 1. Treffpunkt nach Heroldsbach gefahren. Dort feierten wir einen Aussendungsgottesdienst.

Erfahrungen

Im Evangelium wurde die Schwiegermutter des Petrus und viele anderen Kranken und Besessenen von Jesus geheilt.

Belastet mit unseren eigenen Krankheiten, Sorgen, Lasten und Ängsten brechen wir auf, um dem Auftruf des Heiligen Erzengels Michael zu folgen.

Ziel ist die Weihe aller Länder an ihn, damit er uns beschützt und und den Frieden bringen möge.

 

Reflexion

Der Weg nach Galgano soll mich in meinen Leben näher zu Gott bringen.  Gott wird mir begegnen und Lasten, vielleicht sogar eine Krankheit von mir nehmen.

Jesus freut sich, wenn ich ihm entgegenkomme.

Mit meiner Weihe bitte ich den Erzengel, um den Frieden für die Länder, mit denen ich in Verbindung war und bin.

Geschichtliches

Es ist kein Zufall, dass die Pilgerfahrt zum Heiligtum des Erzengels Michael in Sievernich startet und ein Zwischenstopp in Heroldsbach eingelegt wurde. An den Orten Sievernich, Heroldsbach und Gargano fanden Erscheinungsorte des Heiligen Erzengels Michaels statt. Die Seherkinder aus Heroldsbach waren erstaunt, als sie den Erzengel Michael sahen, denn von ihm ging keine Stenge aus. Er zeigte sich stark und liebevoll.

Auch ist im Kaiser Heinrich IV eine Verbindung der drei Orte zu sehen. Er wurde in Aachen in der Nähe von Sievernich zum Kaiser gekrönt. Im Jahr 1022 hatte der Herzog von Bayern, Heinrich der Hinkende genannt, die Griechen aus Italien vertrieben, die sich in großer Zahl in Apulien eingeschlichen hatten.

Von dort aus forderte er sie heraus und verbannte sie in einen Winkel Kalabriens; er zerstörte ihr “Neues Troja” (wie die Historiker sagen), von dem aus sie die Nachbarländer heimsuchten und verwüsteten. Heinrich wollte auf dem Gargano in der Basilika des Heiligen Michaels Dank sagen.

In einer Gebetsnacht 1022 n. C. erschien ihm der Heilige Erzengel Michael. Heinrich wurde geheilt und bat den Erzengel Deutschland zu schützen. Sofern sich das deutsche Volk diesem Schutz würdig erweist, sicherte der Erzengel ihn zu.

Aus der Erinnerung an den Vortrag von Herrn Dr. Hesemann

Gebete

Collection

Nisl massa, ultrices vitae ornare sit amet, ultricies eget orci. Sed vitae nulla et justo pellentesque congue nec eu risus.

Collection
Quis blandit erat. Donec laoreet libero non metus volutpat consequat in vel metus. Sed non augue id felis pellentesque.

Bildersammlung

Altar der Kirche in Heroldsbach

“Curabitur non bibendum ligula. In non pulvinar purus. Curabitur nisi odio, blandit et elit at, suscipit pharetra elit. Fusce ut mauris quam. Quisque lacinia quam eu commodo mollis. Praesent nisl massa, ultrices vitae ornare sit amet, ultricies eget orci. Sed vitae nulla et justo pellentesque congue nec eu risus. Morbi ac feugiat ante.”

“Aliquam feugiat ut diam non tempus. Interdum et malesuada fames ac ante ipsum primis in faucibus. Curabitur ac odio consequat, auctor risus non, egestas dolor. In sit amet urna at metus dictum commodo a at nunc. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec sed finibus nisi, sed dictum eros. Aliquam sodales nulla dolor, sed vulputate sapien efficitur ut.”

Pilgerreise

1. Tag Heroldsbach

2. Tag Radstadt

3. Tag Loreto

4. Tag Manoppello und Lanciano

5. Tag Gargano Heiligtum des Heiligen Erzengels Michael

6. Tag San Giovanni Rotondo

8. Tag Herolsbach

Leitung und Verwaltung

Stiftung Ad Jesum per Mariam
Bahnhofswewg 30
52391 Vettweiß-Sievernich
Priester
Pfarrer. Mag. Frank Cöppicus-Röttger,
Pater Ludwig,
Pater Andreas,
Pfarrer Geeb,
Diakon Bernhard
Reiseunternehmen