5. WEIHE DER LAENDER AN DEN HEILIGEN ERZENGEL MICHAEL

Beichtkapelle

Reisebericht

Insgesamt 8 Busse des Reiseunternehmens Glas brachten am Morgen die Pilger auf den Gargano. Zusätzlich reisten weitere Pilger mit PKW, Flugzeug und Bahn an. Geschätzt wurden 1100 Gläubige, die dem Aufruf des Heiligen Erzengels Michael gefolgt sind.

Wir sind im Heiligtum des Heiligen Erzengels Michael. In dieser Grotte können wir neue Erfahrungen machen. Gott ist hier. Der Erzengel dienst ihm und steht im zur Seite.

Hier an diesem Ort, den sich der Erzengel erwählte, wollen wir um die Freudschaft des Heiligen Erzengels Michael bitten. Er hat in dieser Grotte seinen Fußabdruck hinterlassen.

Offenbarung

Der Dank Kaiser Heinrich IV. nach der gelungenen Vertreibung der Feinde des Christentums, wurde mit seiner Heilung und dem Einblick in die Herrlichkeit Gottes belohnt. Gegen Mitternacht sah er, wie ein Chor nach dem anderen, eine Vielzahl von Engeln ankamen; in ihrer Mitte stand ihr Fürst, der hl. Michael. Schließlich kamen voller Würde Jesus, Maria und andere Personen hinzu, und sie erstrahlten in hellem Licht.

Die Engel bekleideten Jesus mit pontifikalem Schmuck. Zwei schöne Jünglinge, die hl. Johannes der Täufer und Johannes der Evangelist, versahen das Amt des Diakons und des Subdiakons. Der höchste Priester brachte selbst dem ewigen Vater das heilige Opfer dar. Bei diesem Anblick wurde der Kaiser starr vor Erstaunen; aber er sollte noch mehr sehen. Nachdem das Evangelium gesungen war, brachte der hl. Erzengel Michael, der der Zeremonienmeister war, Heinrich das Buch des Evangeliums, das dieser küssen sollte, nachdem Jesus Christus es selbst auch geküßt hatte.

Der Kaiser erschrak, als er den Erzengel sah, der sich ihm mit dem Text des Evangeliums näherte, dieser jedoch ließ es ihn voll Güte küssen; dann berührte er ihn an der Seite und sprach zu ihm: “Fürchte dich nicht, Heinrich, Auserwählter Gottes, erhebe dich und empfange mit Freuden den Kuß, den Christus dir sendet. Ich bin der hl. Michael, einer der sieben Geister beim Thron Gottes. Ich habe dich an der Seite berührt, damit du von nun an nicht mehr hinkst; von diesem Tag an soll es niemand mehr wagen, des Nachts hierherzukommen, denn hier geschieht, was du gesehen hast.”

Der Kaiser erzählte den Priestern am nächsten Morgen, was er in dieser Nacht gesehen hatte, und es ist auf dem Gargano und in der Diözese von Siponto (Manfredonia) fester Glauben, daß Jesus Christus in dieser Basilika, die keiner mehr nachts betritt, umgeben von Engeln und dem hl. Michael, jede Nacht die hl. Messe zelebriert.

 

Reflexion

Es klingt wie ein Märchen. Das geschichtliche Tun von Kaiser Heinrich IV. im Jahr 1021 n.Ch. ist mehrfach historisch belegt. Nachts gehört die Grotte dem Himmel.

Viele übernatürliche Dinge wurden überliefert. Der Heilige Franzikus kam hier her, ging aber aus Ehrfurcht nicht in die Grotte hinein. Er war ergriffen und betete am Eingang. Ein Bettler, der ihn später ansprach, wurde von der Blindheit geheilt.

1656 herrschte in ganz Italien der schwarze Tod, die Pest. Drei Tage beteten und fasteten die Gläubigen. Ein zweites Fastentriduum wurde angeordnet und alle ermahnt, in Buße zu verharren. Diese Gebete wurde belohnt. Monsignor Giovanni Alfonso Puccinelli, dem damalige Erzbischof, erschien der Heilige Erzengel Michael und verkündete: Jeder, der mit Andacht die Steine meiner Basilika gebraucht, wird von Häusern, Städten und jedem Orte die Pest entfernen.

Steine mit S+M bezeichnet, auch Michaeliten genannt, verjagten die Pest aus der Stadt Gargano und aus der Provinz, sowie aus allen Städten, die diese Steine verlangten, die zahlreich abgegeben wurden.

Grotte des Heiligen Erzengels Michael

Im tiefen Inneren des Gargano befindet sich diese Grotte. Hier wurde ein Gottesdienstraum eingerichtet.

Weihegebet

Ewiger Vater,

durch Deinen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, bringen wir Dir im Heiligen Geist Lobpreis und Ehre dar! Durch Dein ewiges Wort, das im Schoß der Jungfrau Maria Fleisch angenommen hat, hast Du alles erschaffen, die sichtbare und die unsichtbare Welt, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten. Alles ist durch Jesus und auf Ihn hin geschaffen.

Du schaust mit großer Güte auf jeden von uns. Öffne unsere Herzen für Deine Liebe und Deinen Heilsplan. Erwecke auf die Fürsprache Mariens, der Braut des Heiligen Geistes, aller Engel und Heiligen die Herzen aller Menschen für Deine Liebe und erwecke sie aus dem Schlaf der Gottesferne.

Heute danken wir Dir ganz besonders, dass Du die heiligen Engel erschaffen hast. Wir stimmen ein in ihren Lobpreis, den sie unaufhörlich vor Deinem Thron darbringen.

Und nun kommen wir zu dir,Heiliger Erzengel Michael, du Führer der himmlischen Heerscharen, du großer Streiter für die Ehre Gottes, du Bezwinger des Bösen, du liebevoller Freund der Menschen! Du möchtest nicht, dass wir verloren gehen. Heute sind wir zu dir auf den Gargano gepilgert, um deine Freundschaft zu erbitten.

Wir kommen stellvertretend für viele andere, die zu uns gehören. Wir kommen stellvertretend für die Länder und Gebetsgruppen, deren Fahnen wir zu diesem heiligen Ort mitgebracht haben. Heiliger Erzengel Michael, wir bitten dich, bewahre uns vor Krieg, Unheil und

Katastrophen und vor dem Strafgericht Gottes, welches du gemäß der Heiligen Schrift ausführen wirst.

Dir weihen wir uns und unsere Familien, unsere Freunde und Bekannten, unsere Länder und alle Menschen, die in dieser Stunde an vielen Orten mit uns verbunden sind.

Endlich empfehlen wir dir unsere heilige katholische Kirche, die in dieser Zeit auf vielfache Weise bedrängt ist.

Sancte Michael Archangele,

defende nos in proelio,
contra nequitiam et insidias
diaboli esto praesidium.

Imperet illi Deus,
supplices deprecamur:

tuque, Princeps militiae caelestis,
Satanam aliosque spiritus malignos,

qui ad perditionem animarum
pervagantur in mundo,

divina virtute in infernum detrude.
Amen

Heiliger Erzengel Michael,

verteidige uns im Kampfe;
gegen die Bosheit und die Nachstellungen
des Teufels sei du unser Schutz!

Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich;
du aber Fürst der himmlischen Heerscharen,

stoße den Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen
in der Welt umhergehen,

durch die Kraft Gottes hinab in die Hölle.
Amen.

Altar der Kirche in Heroldsbach

“Curabitur non bibendum ligula. In non pulvinar purus. Curabitur nisi odio, blandit et elit at, suscipit pharetra elit. Fusce ut mauris quam. Quisque lacinia quam eu commodo mollis. Praesent nisl massa, ultrices vitae ornare sit amet, ultricies eget orci. Sed vitae nulla et justo pellentesque congue nec eu risus. Morbi ac feugiat ante.”

“Aliquam feugiat ut diam non tempus. Interdum et malesuada fames ac ante ipsum primis in faucibus. Curabitur ac odio consequat, auctor risus non, egestas dolor. In sit amet urna at metus dictum commodo a at nunc. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec sed finibus nisi, sed dictum eros. Aliquam sodales nulla dolor, sed vulputate sapien efficitur ut.”

Pilgerreise

1. Tag Heroldsbach

2. Tag Radstadt

3. Tag Loreto

4. Tag Manoppello und Lanciano

5. Tag Gargano Heiligtum des Heiligen Erzengels Michael

6. Tag San Giovanni Rotondo

8. Tag Herolsbach

Leitung und Verwaltung

Stiftung Ad Jesum per Mariam
Bahnhofswewg 30
52391 Vettweiß-Sievernich
Priester
Pfarrer. Mag. Frank Cöppicus-Röttger,
Pater Ludwig,
Pater Andreas,
Pfarrer Geeb,
Diakon Bernhard
Reiseunternehmen